Minimalismus - Weniger ist mehr?


Mit diesem Thema möchten wir, Franzi, Chrissi, Franca und Charline, uns auseinandersetzen. Im Hintergrund mit jener Leitfrage: Macht mich dieses Objekt/ diese Sache denn wirklich glücklich?

Doch erst einmal zur Klarstellung: Wir möchten uns mit dem Minimalismus als Lebensstil auseinandersetzen, das heißt weg von der Konsumgesellschaft im Überfluss, sondern hin zum bewussten Konsumverzicht. Weg von den Alltagszwängen, sondern hin zum Fokus auf ein selbstbestimmteres und erfüllteres Leben.

Klingt schon einmal alles sehr schön und gut. Aber wie sieht das Ganze in der Praxis aus?

 

Da der Lebensstil Minimalismus sehr breitgefächert ist, haben wir uns auf ein paar Selbstversuche geeinigt:

Franca wird sich mit dem Selbstversuch „Ausmisten“ beschäftigen. Sie wird einen Monat lang ihre WG, aber vor allem ihr Zimmer nach und nach ausmisten. Wie wohl ihre Mitbewohner darauf reagieren?

Franzi und Chrissi werden sich derweil am Selbstversuch „Konsumverzicht“ probieren.

Franzi wird einen Monat lang ihr Leben auf die Grundbedürfnisse von Essen, Trinken und hygienische Standards zurückschrauben. Alles andere materielle darf in diesem Zeitraum nicht gekauft werden. Chrissi probiert das Gleiche nur bezüglich Kleidungsstücke. 22 Kleidungsstücke darf sie im Zeitraum eines Monats tragen – sprich materieller Verzicht im Selbstversuch.

 

Es folgt der Versuch „Selbstbesinnung“, in dem Franca und Charline den philosophischen Grundgedanken vieler Minimalisten - Anhänger aufgreifen. Und zwar der Wunsch nach tieferem Bewusstsein. Tieferes Bewusstsein wollen die Beiden einen Monat lang durch Yoga (oder ähnliche Entspannungsmethoden) erlangen. Zuzüglich in Ergänzung, wird Charline einen Monat lang Tagebuch führen, in dem sie Dinge, an denen sie Spaß hatte sowie was sie persönlich an diesem Tag gut gemacht hat, schriftlich festhält.

 

Das sind unsere Selbstversuche. Das ist das Team der Minimalisten. Wir sind gespannt, welche Erfahrungen wir mit unseren Selbstversuchen erleben werden.

Over and out, to be continued.

Eure Minimalisten